Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Wir werden es uns nicht leisten können,
Millionen Dementer oder von
Aparaten abhängiger Schwerkranker
über Jahrzehnte
menschenwürdig zu versorgen.

 

In Deutschland fehlen derzeit (Stand April 2018) 35.000 Pflegekräfte, davon in der Altenpflege
allein 23.000, in der Krankenpflege 12.000.

Mit Grausen denke ich an die Suche nach einem geeigneten Heimplatz für Frau I. Leven und an
den bis jetzt halbjährigen Leidensweg von Frau H. Kühl nach einem Sturz mit zertrümmerung der Kniescheibe - eine erfolgreiche Wiederherstellung ist trotz dreier Operationen nicht zu erwarten.

 

... post molestam senectutem ...

 

1. Patientenverfügung - (rechtlich bindende Willenserklärung, meine Wünsche für die medizi-nische Behandlung und Pflege bei Bewusstlosigkeit oder Entscheidungsunfähigkeit)

2. Vorsorgevollmacht - (Bestimmung einer Ver-trauensperson zur Durchsetzung meines Willens gegenüber Ärzten usw.)

3. Betreuungsverfügung - (Sollte die Vorsorge-vollmacht aus irgendwelchen Gründen unwirksam sein und sich die Notwendigkeit einer Betreuerbestellung ergeben, hier meine Erklärung, dass das Betreuungsgericht für den Vorsorgefall eine bestimmte Person zu meinem Betreuer bestimmen soll)

4. FVNF - (Freiwilliger erzicht auf Nahrung und Flüssigkeit - Gedanken und ergänzende Verfügung zur Patientenverfügung)

5. Gedanken zu  Sterbehilfe - (Ein schwieri-
ges Thema, besonders in Deutschland. Hier einige An-
regungen aus:  Der Tagesspiegel - Sonntagsfrage  vom
7. September 2014   und  eine  Rezension  zum  Buch:
"Menschenwürdig  sterben."  von  Walter  Jens   und
Hans Küng)

6. Wenn ich Hilfe brauche:
Benachrichten Sie bitte meine Frau, Ingrid Ludwig,
Tel.: 030 7538845 oder 0152  54062740 oder meinem
Sohn, Arfst Ludwig, Tel.: +49 179 3950103